Dynamische Seile

Die Wahl der richtigen Ausrüstung ist oftmals eine kleine Wissenschaft für sich. Du suchst ein neues Kletterseil und hast Dich in der Kletterszene schon ein wenig umgehört? Drei Kletterexperten mit vier Meinungen haben Dich nur zusätzlich verwirrt? Dann bist Du hier genau richtig. Wir bringen Licht ins Seildunkel, so dass am Ende jeder das passende Seil für seinen speziellen Einsatz findet. Schließlich ist das Seil so was wie die Lebensversicherung für den Alpinisten. Erstaunlich welche Entwicklung das Seil in den letzten Jahren durchlebt hat. Oder wer von Euch hat sich noch mit einem Hanfseil abgeseilt? Das war erheblich dicker und schwerer, wie die heutigen Hightech Seile, wie ihr Euch sicherlich vorstellen könnt. Und gehalten hat es auch nicht viel…
Das sieht heute zum Glück ganz anders aus: Neben den Statikseilen gibt es noch dynamische Kernmantelseile. Aufgrund der Dehnbarkeit durch ihre gedrehten Fasern können dynamische Seile (nach EN 892) Sturzenergie aufnehmen und dadurch den Fangstoß reduzieren. So können die Kräfte, die auf einen Kletterer beim Sturz einwirken, minimiert werden, wodurch Verletzungen vermieden werden können. Je höher die Dehnung, desto mehr Kraft wird aufgenommen. Allerdings darf die Dehnung 40% nicht überschreiten, weil man sonst Gefahr läuft auf dem Boden aufzuschlagen.
Dynamische Seile kommen in der Regel beim Sportklettern und beim alpinen Klettern zum Einsatz. Es gibt drei verschiedene Arten von dynamischen Seilen: Einfachseile, Zwillingsseile und Halbseile.
Einfachseile: In der Kletterhalle, im Klettergarten und beim Eisklettern werden häufig die sogenannten Einfachseile eingesetzt. Einfachseile wie z.B. das Tendon Master Pro 9.2 werden im Einzelstrang benutzt. Da sie einen relativ großen Durchmesser haben (8-11 mm), sind sie verhältnismäßig robust und langlebig. Das Einfachseil muss die Norm EN 892 erfüllen und das bedeutet: Mindestens 5 Normstürze bei 80 kg bei einem Sturzfaktor von 1,75, eine statische Dehnung von max. 10%, Mantelverschiebung von max. 1% und einer Fangstoßkraft von max. 12 kN beim ersten Normsturz. Die Einfachseile sind auf der Banderole mit einer 1 im Kreis gekennzeichnet.
Zum Stichpunkt Langlebigkeit: Ein Seilkauf ist eine Investition. Als Kunde wünsche ich mir, dass ich lange Freude am Seil habe. Doch worauf muss ich dann achten? Ein entscheidendes Kriterium ist der Mantelanteil. Beim Mantelanteil spricht man vom Verhältnis zwischen Seilmantel und Seilkern. Je höher der Anteil des Mantels, desto abriebfester und somit langlebiger ist das Seil. Außerdem habt ihr weiter oben schon gelesen, dass je dicker ein Seil ist, desto reißfester ist es auch. Das hat aber, wie so vieles, eine Kehrseite. Mit jedem „Millimeter Dicke“ nimmt auch die Reibung zu. Dies muss bedacht werden zum einen in Bezug auf die Sicherungsgeräte, zum anderen da mich erhöhte Reibung natürlich auch mehr Kraft kostet.
Wundert Ihr Euch darüber, dass manche Einfachseile eine Markierung in der Mitte haben oder sogar zwei unterschiedliche Farben, sogenannte Bicolor-Seile? Die Markierung bzw. auch die 2 unterschiedlichen Seilfarben sollen dem Kletterer deutlich machen, dass er beim Vorstieg nicht höher klettert als die Hälfte der kompletten Seillänge.
Zwillingsseile (Banderolensymbol: Zwei ineinander verschlungene Ringe): Der Name ist Programm. Zwillingsseile mit einem Durchmesser von 7-8 mm kommen nur mit einem doppelten Strang zum Einsatz, d.h. sie werden parallel verwendet. Sie kommen bei absoluten Spezialisten zum Einsatz, wo es auf jedes Gramm Gewicht ankommt z.B. beim Eisklettern. Sie müssen im Doppelstrang mindestens 12 Normstürze bei 80 kg aushalten. Und es gilt dabei: Auch im Nachstieg darf nur im Doppelstrang gesichert werden. Die Seilstränge müssen durch gemeinsame Sicherungspunkte geführt werden.
Halbseile (Kennzeichnung Banderole: ½ im Kreis): Halbseile, manchmal auch Doppelseil genannt, kommen hautsächlich auf Hochtouren oder beim Tradclimbing zum Einsatz: Durch die Verwendung von zwei verschiedenen Seilsträngen erhöht sich die Redundanz: Die Wahrscheinlichkeit, dass beide Seile gleichzeitig von Steinschlag oder einer scharfen Kante durchtrennt werden, ist extrem gering. Halbseile haben in der Regel einen Durchmesser von 7,5-9 mm und müssen 5 Normstürze bei 55 kg aushalten können. Der größte Vorteil: Du kannst die volle Länge zum Abseilen nutzen und sie müssen nicht immer zwingend als Doppelstrang benutzt werden, das bedeutet in der Praxis z.B. Du kannst sie bei Gletschertouren einsetzen, wo das Seil keinen Kontakt zum Fels hat.
Zwillingsseile und auch Halbseile werden also hautsächlich bei langen Mehrseillängenrouten benutzt. Grundsätzlich haben beide einen entscheidenden Vorteil: Beim Abseilen steht die komplette Seillänge zur Verfügung, weil das Seil nicht wie beim Einfachseil in der Mitte in der Umlenkung liegt. So haben sie entscheidende Sicherheitsreserven, zum Beispiel beim Sturz über scharfe Kanten oder bei einem möglichen Steinschlag.
Der Markt der Dynamischen Seile ist groß. Es gab in den letzten Jahren ein regelrechtes Wettrennen um das dünnste Einzelseil der Welt. Hier liegt das Opera Unicore von BEAL mit 8,5 mm und mit nur 48 Gramm pro Meter vorne. Bei diesen ultradünnen Seilen solltet ihr besonders auf das passende Sicherungsgerät achten. Das gilt vor allem, wenn das Seil neu ist und über einen glatten Mantel verfügt, wie das z.B. bei den Seilen von Beal, Edelweiss, Mammut, Skylotec oder Tendon der Fall ist.
Ihr habt nun vieles über die Eigenschaften der Dynamischen Seile in der Theorie erfahren. Bevor es an die Praxis geht, lasst Euch gerne von uns beraten. Eine professionelle Beratung aufgrund von jahrelanger Klettererfahrung kann nichts ersetzen.

Sortieren nach:
Artikel pro Seite
Seite
1 2
Tendon Längen
30m , 40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Edelrid Längen
50m , 60m , 70m , 80m
Tendon Längen
30m , 50m , 60m , 70m ,
Edelrid Längen
50m , 60m , 70m , 80m ,
Edelrid Längen
30m , 40m , 20m
Tendon Längen
50m , 60m , 70m ,
Tendon Längen
30m , 40m , 50m , 60m , 70m , 100m , 200m ,
Tendon Längen
30m , 40m , 50m , 60m , 100m , 200m
Skylotec Farben
Tendon Längen
50m , 60m , 70m ,
Tendon Längen
30m , 40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Skylotec Farben
Skylotec Längen
50m , 60m , 70m
Tendon Längen
40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m
Petzl Längen
200m ,
Edelrid Längen
50m , 60m , 70m , 80m ,
Edelrid Längen
40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 200m
Tendon Längen
50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Skylotec Längen
60m
Edelrid Farben
Tendon Längen
50m , 60m , 70m ,
Tendon Längen
50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Edelrid Längen
40m , 50m , 60m , 70m ,
Tendon Längen
50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Edelrid Längen
50m , 60m , 200m ,
Edelrid Längen
60m , 70m , 80m
Edelrid Längen
60m , 70m , 80m
Blacksafe Längen
1m
Skylotec Längen
50m , 60m , 70m
Edelrid Längen
60m , 70m , 80m
Edelrid Längen
50m , 60m , 100m , 200m
Skylotec Längen
80m , 50m , 60m , 70m
Skylotec Längen
80m , 50m , 60cm , 70m
Tendon Längen
50m , 60m , 70m ,
Skylotec Längen
50m , 60m , 70m
Edelrid Farben
polar , mango ,
Tendon Längen
30m , 40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Tendon Längen
30m , 40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Edelrid Farben
Edelrid Längen
40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 200m
Edelrid Längen
50m , 60m ,
Tendon Längen
40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Tendon Längen
30m , 50m , 60m , 70m , 100m , 200m ,
Tendon Längen
30m , 40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m ,
Tendon Längen
30m , 40m , 50m , 60m , 70m , 80m , 100m , 200m , 25m , 20m ,
Beal Längen
60m
Edelrid Längen
30m , 50m , 60m , 70m , 200m
Tendon Längen
50m , 60m , 70m , 100m , 200m ,
Sortieren nach:
Artikel pro Seite
Seite
1 2