Höhenrettungsgeräte

Ihr seid auf der Suche nach einem professionellem Höhenrettungsgerät? Dann seid Ihr im Industrieklettershop Kletter-Spezial-Laden genau richtig. Wir haben eine große Auswahl an Rettungsgeräten für die Höhe und die passende Rettungsausrüstung.
Was fällt eigentlich alles in die Definition Rettungsgerät? „An Stellen, an denen der Rettungsdienst Verletzte nicht direkt übernehmen kann, wie z. B. bei der Rettung aus großen Höhen oder Schächten, müssen speziell geeignete Rettungstransportmittel zusätzlich bereitgehalten werden. Dazu gehören Schleifkörbe, Höhentragen, Rettungstücher, Rettungsgurte, Höhenrettungsgeräte etc.“
Festgelegt wurde dies im § 25 Abs. 3 der DGUV Vorschrift 1.
Rettungsgeräte kommen vor allem zum Einsatz, wenn bei besonderen Gefahren technische Maßnahmen erforderlich sind. Auch hier ist es uns ein großes Anliegen, dass es bei Euch in der Realität nicht zu einem Einsatz kommt. Trotzdem müssen die Geräte natürlich vorgehalten und auch damit geübt werden. Vor der Verwendung von Persönlichen Absturzschutzsystemen fordern die gesetzlichen Bestimmungen weltweit vom Unternehmer einen Rettungsplan. Um den drohenden, lebensgefährlichen Gefährdungen auf den exponierten Arbeitsplätzen entgegen zu wirken, muss eine effektive und schnelle Absturzsicherung Rettung bzw. Evakuierung von Personen gewährleistet sein. Damit im Notfall jeder Handgriff sitzt, ist die Rettung durch Übungen zu trainieren. Somit gehört zur Bewertung und Auswahl der Rettungstechnik nicht nur der einmalige Rettungsnotfall, sondern auch das sichere Durchführen der Rettungsübungen.
Normen, die in diesem Bereich Ihre Anwendung finden, sind die folgenden: EN 341:2011 Klasse 1A; 1496:2006; ANSI/ASSE 359.4-2013.
Bei den Höhenrettungsgeräten wird generell unterschieden zwischen Höhenrettungsgeräten mit und ohne Hubfunktion. Diese Frage sollte vor der Auswahl des entsprechenden Gerätes geklärt sein. Ein bekanntes Gerät mit Hubfunktion ist z.B. das MILAN 2.0 HUB von Skylotec: Mit Hilfe des Handrads kann der Verunfallte über eine kurze Strecke angehoben werden, um sein Verbindungsmittel zu lösen und ihn sicher abzulassen. Das Gerät ist optimiert für die begleitete Personenrettung, ideal ist außerdem das hohe Nutzergewicht von bis zu 280 kg mit Umlenkung. Was uns und natürlich auch dem Hersteller an dieser Stelle besonders wichtig ist: Bei Arbeiten in der Höhe ist ein geeignetes Rettungskonzept basierend auf einer Risikobewertung notwendig. MILAN bietet eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten für unterschiedliche Rettungsfälle. Zur Beherrschung dieser Techniken ist eine sorgfältige Ausbildung der Anwender durch einen SKYLOTEC zertifizierten und speziell an diesem Gerät ausgebildeten Unterweiser erforderlich. Neben dem MILAN 2.0 HUB gibt es dieses Gerät dann auch ohne Hubfunktion: Das MILAN 2.0. Das MILAN ist für uns in vielen Fällen und Einsatzbereichen DAS industrielle Standard-Evakuierungsgerät. Einhängen und Abseilen: Die fliehkraftgesteuerte Bremse hält gewichtsunabhängig eine konstante Abseilgeschwindigkeit bzw. Absinkgeschwindigkeit von 0,9 m/s und gewährleistet so eine schnelle und sichere Evakuierung. Abseilhöhen von bis zu 500 m sind somit kein Problem.
Ein ähnliches Produkt gibt es von Edelrid auf dem Markt: Das Edelrid ASG 300 und das ASG 300 HUB. Und auch hier verhält es sich ähnlich: Das ASG 300 HUB ist ein Abseil- und Rettungsgerät mit Hubeinrichtung: Zusätzlich zu den Funktionen des ASG 300 hat das ASG 300 Hub ein Handrad zum Anheben von Personen mit einer Hubhöhe von max. 8 m. Das Seil (Kernmantelseil) in der passenden Länge kann bei Edelrid entsprechend mitbestellt werden. Natürlich findet Ihr bei uns im Kletter-Spezial-Laden auch die passenden Anschlagmittel, Bandschlingen und Karabinerhaken…Profitiert von unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich der Industriellen Höhenrettung, wir beraten Euch gerne!

Sortieren nach:
Artikel pro Seite
Sortieren nach:
Artikel pro Seite